Tecks Spielwiese

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

 


Hallo und herzlich willkommen auf meiner Webseite
Tecks Spielwiese

 
 


Stadionbesuch


So langsam rückt die neue Saison näher und man ist gezwungen sich ein wenig stärker damit zu beschäftigen, wie wohl eine Stadionbesuch in der kommenden Saison aussehen wird. Auf dem Sommer-Talk am Mittwoch, den 5. August konnte man sich a) eine kleinen Vorgeschmack holen und b) hören was sich der EC so an Hygienekonzept ausgedacht hat. Außerdem gibt es ja diese Umfrage vom DEB (siehe Forum), wo man sich mit der Frage des Stadionbesuchs auseinandersetzt.

Es ist nicht einfach hier eine Entscheidung zu treffen. Ganz sicher spielen da auch sehr persönliche Dinge eine große Rolle. Andreas Ortwein ließ verlauten, dass man bis zu 2000 Zuschauer ins Stadion lassen könne, folgt der Wetteraukreis und die Gesundheitsbehörden dem eingereichten Konzept.

2000 Zuschauer, das klingt nicht wenig. Wenn sonst die Zahl 2000 Besucher vermeldet wurde und man schaute sich im Stadion um, dann hatte man oft das Gefühl, es sein gut besucht. So kommt sicherlich auch bei einigen die Frage auf: Wo ist denn da noch der nötige Abstand gewährleistet?

Das Hygienekonzept sieht für die Stehplätze (dem wohl kritischen Bereich bei der Abstandsregelung) vor, dass immer 10 Personen ein Cluster bilden sollen. Fußabdrücke sollen die erlaubten Stehplätze markieren und Kreuze die „verbotenen" Bereiche kennzeichnen. Es soll auch möglichst dafür gesorgt werden, dass jeder sich in seinem gewohnten Umfeld platzieren könne.

Das erfordert viel Disziplin bei den Fans und gute Organisation bei den Verantwortlichen. Das zweite traue ich dem EC ganz sicher zu, beim ersten habe ich bei dem ein oder anderen ein paar kleinere Zweifel… zumal auch das oft geforderte Alkoholverbot nicht ausgesprochen werden soll. Man vertraue auf die Reife seiner Fans!!! Viel Vertrauensvorschuss, den man da in uns legt. Hoffentlich wird niemand dabei enttäuscht!

Auch wird es in dieser Saison keine Abendkasse geben und es können neben Dauerkarten nur Online-Tickets mit namentlicher Registrierung erworben werden; allerdings auch telefonisch vorbestellbar und an einer Kasse abholbar – für alle Smartphone-Ignoranten, Technikverweigerer oder schlichtweg Traditionalisten.

Angesichts dieser Umstände werden sich sicherlich einige fragen, macht es Sinn ins Stadion zu gehen oder ist Sprade TV die bessere Alternative? Zugegeben, wer Technik verweigert, dem müsste auch Sprade TV suspekt sein… Noch vor Jahresfrist wäre das Ganze kein Thema für mich gewesen; meine Einstellung hätte eindeutig gelautete: Ich gehe ins Stadion – komme was (und wer) da wolle!

Angesichts persönlicher Umstände hat sich das ein wenig relativiert. Ich denke sehr wohl darüber nach, wie ich diese Saison besuchsmäßig angehen werde. Es ist die Jubiläumssaison, also eine ganz besondere Spielzeit. Außerdem habe ich mich den ganzen Sommer über durch die Arbeit an unserem neuen Jubiläumsbuch richtig mit „Bock auf Hockey" aufgeputscht und kann es eigentlich gar nicht erwarten endlich wieder die Pucks fliegen zu sehen.

Und trotzdem: Irgendetwas lässt mich diesmal zögern mit fliegenden Fahnen ins CKS zu ziehen. Ich hoffe sehr, dass viele weniger Bedenken haben als ich und die 2000 Besucher immer zusammenkommen. Vor allem hoffe ich, dass alles so verläuft, wie man es sich auf GmbH-Seite wünscht. Aber die, die sich erst einmal gegen einen Stadionbesuch entscheiden und abwarten werden wie sich das ganze einspielen wird, sie haben mein vollstes Verständnis.

Euer
Teck

Updates/Ergänzungen
    (09 Aug 2020)



Leitartikel

 
 

09. Aug 2020

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü