Tecks Spielwiese

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

 


Hallo und herzlich willkommen auf meiner Webseite
Tecks Spielwiese

 
 


Boarding Completed (?)

Da war sie also, die schon erwartete Meldung der letzten Kontingentstellenbesetzung. Tyler Fiddler heiß der Gute und vervollständigt den Teufelskader vorerst für die kommende Saison. Ab sofort kann also wild spekuliert werden, ob das neue Team dem alten ebenbürtig, überlegen oder doch unterlegen ist. Versuchen wir mal die Zu- und Abgänge einzuordnen und daraus eine Prognose für den Winter abzuleiten.

Auf der Torwartposition haben wir eine Veränderung in der Backupbesetzung. Anstelle von DEG-FöLi Hendik Hane nun also der Kölner Bastian Kucis, der in Frankfurt ja schon mehrfach gute Spiele abgeliefert hat. Hane hätte ich aber trotzdem gerne bei den Teufeln gesehen. Schade, dass er nicht mehr im Kader dabei sein kann. Dennoch denke ich, dass mit Kucis adäquaterer Ersatz gefunden ist. Frage ist nur: Wer ersetzt Jan Guryca? Er war zumindest ein permanent verfügbarer Spieler mit guter Backup-Qualität und den sucht man im Augenblick noch vergeblich im offiziellen Kader. Summa Summarum: Qualitativ gleich geblieben, quantitativ im Moment verschlechtert.

Schauen wir auf die Defensive. Hier haben wir mit Mike Dalhuisen, Nicolas Geitner, Garret Pruden und Denis Shevyrin  vier Verteidiger verloren. Mir persönlich wird Shevyrin am meisten fehlen, aber auch Pruden und Geitner waren zuverlässige Leute und Pruden zudem „Eigengewächs" wie es immer so schön heißt. Am ehesten verschmerzen kann ich den Abgang von Dalhuisen; für mich ein viel zu emotionaler und oft unberechenbarer Spieler. Was kann das neue Team diesen Abgängen entgegensetzten? Mit Aaron Reinig, Niklas Heyer und Jesper Kokkila kommen drei Neue fest ins Team. Für mich ersetzen diese drei Geitner, Pruden und Dalhuisen; wobei man bei Kokkila einfach mal abwarte muss, was er so aufs Eis bringt. Dennoch denke/hoffe ich, dass er mit Dalhuisen an Leistung mindestens gleichziehen müsste. Bleibt unter dem Strich ein ähnliches Fazit wie schon bei der Torwartposition: Qualitativ ist das was wir nun haben vergleichbar mit der letztjährigen Situation; aber nicht nur quantitativ hinterlässt der (ersatzlose) Abgang von Shevyrin eine spürbare Lücke. Bleibt abzuwarten, wie diese durch den Einsatz der drei Fölis Ugbekile, Gnyp und Glötzel bzgl. Verfügbarkeit und Leistungsstärke kompensiert werden kann. Fazit: Verteidigung leicht verschlechtert.

Gleich sieben Abgänge haben wir in der Offensive zu verkraften. Hier ist der Verlust des besten Spielers der Vorsaison Dustin Sylvester wohl unbestritten der größte Aderlass. Auch Radek Krestan war immer für ein Törchen gut, gerade in Powerplay mit seinen One Timern. Er war eigentlich der einzige im Team, dem diese Schüsse gelangen – nicht immer, aber des Öfteren! Bei den anderen – Brandl, Hadrascheck, Oakley, Reimer und Kolb - drückt weniger der Abschiedsschmerz, denn alle sind wohl ersetzbar, obwohl auch sie zeitweise schöne Akzente setzten konnten. Nun haben anstelle der sieben Abgänge, mit Marc El-Sayed, Andy Pauli, Manuel Strodel, Leon Köhler und Tyler Fiddler fünf Neuzugänge unterschrieben. Man merkt schon: Auch hier der gleiche Trend wie schon in den beiden anderen Mannschaftsteilen: die Quantität hat sich leicht verringert. Dafür kommen mit Rückkehrer Pauli, DEL-Mann Strodel, Dänen-Meister Fiddler und „Nauheimer Bub" El-Sayed aber gleich vier Spieler, auf die man große Hoffnung setzten darf. Und mit El-Sayed können wir das „Eigenblut" der Mannschaft wieder ausgleichen, was ich persönlich sehr gut finde. Die fünf KEC-Stürmer-Fölis lasse ich bewusst außen vor, da man bisher selten auf einen regelmäßigen Einsatz dieser Spieler spekulieren konnte. Fazit: selbst wenn quantitativ schwächer besetzt, kann die Qualität als leicht verbessert angesehen werden.

Insgesamt denke ich, dass wir im Herbst ein ansprechendes EC-Team werden auflaufen sehen. Es ist zwar kleiner als das letztjährige, braucht sich aber nicht hinter ihm zu verstecken. Es ist eigentlich wie immer: Es gibt einige unbekannte Größen, die sich erst beweisen müssen, um eine endgültige Aussage zuzulassen. Außerdem wurde auch offiziell gesagt, dass man weiterhin die Augen auf dem Spielermarkt offen halten wolle und das derzeitige Team nur VORERST final sein soll.  Warten wir also ab. Noch ist der heiße Sommer vor uns und es kann sich so einiges tun.

  
Euer
Teck


Updates/Ergänzungen
    (30. Juni 2019)


Leitartikel

 
 

30. Juni 2019

 
 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü